Für die Nutzung unserer Webseite benötigen wir Ihre Zustimmung zu unserer Datenschutzerklärung.
Durch drücken auf "zustimmen" stimmen Sie dieser zu.

Montag, 23. Juli 2018
Notruf : 112

Wohnungsbrand in der Innenstadt

LF 16/12 der Freiwilligen Feuerwehr Bingerbrück an der Einsatzstelle

In den frühen Morgenstunden des 17.12.2017 wurden Neugase B 1wir zu einem Wohnungsbrand in der Binger Innenstadt alarmiert. In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses, in einer engen Seitenstraße der Fußgängerzone, war aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Die Mannschaft des ersteintreffenden Löschfahrzeuges, dem HLF der Innenstadt, ging mit mehreren Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Seitens unseres LF 16/12 wurde eine zweite Wasserversorgung aufgebaut. Über ein Gerüst des Nachbarhauses verschaffte sich ein Trupp der Feuerwehr Bingerbrück Zugang zum Dach des Brandobjektes und stellte dort eine Sicherheitswache, um eine eventuelle Brandausbreitung auf die Dächer der angrenzenden Gebäude zu verhindern. 

Letztendlich konnte der Brand auf die Wohnung begrenzt werden. Sämtliche Anwohner hatten das Gebäude bereits vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen, und sich somit in Sicherheit bringen können. Trotz der sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen brannte die Wohnung komplett aus. Auch ist das Mehrfamilienhaus derzeit nicht bewohnbar. 

Im Einsatz waren neben den Feuerwehreinheiten Bingen-Stadt und Bingerbrück auch die Einheiten Kempten und Gaulsheim sowie die Polizei, Rettungsdienst und Leitender Notarzt. Oberbürgermeister Thomas Feser verschaffte sich vor Ort einen Überblick über den entstandenen Schaden. Die Stadt Bingen stellt den Bewohnerinnen und Bewohnern vorübergehend Wohnraum zur Verfügung. Auch Kreisfeuerwehrinspekteur Rainer Jacobus war zur Einsatzstelle gekommen. Die Einsatzleitung hatte der Wehrleiter der Stadt Bingen Marco Umlauf.

Neugasse D 1 1 

 Neugasse C 1

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: Brandeinsatz